RWTH uC Tetris

Neben der Informatik Vorlesung besuchte ich dieses Semester die Mikrocontroller AG. In dieser freiwilligen Veranstaltung lernten wir den aus der Vorlesung bekannten Mikrocontroller, ATMega zu benutzen.

Zusammen mit meinen Gruppenmitgliedern Annika, Maiwand & Christian bauten wir ein 8×16 LED-Dot Matrix Display auf dem wir Tetris spielen konnten:

Von der Uni haben wir dabei ein Mikrocontroller Board als Leihgabe bekommen. Das ergänzten wir durch das selbst gelayoutete Display und einen umgebautes SNES Gamepad.

Wir haben dabei darauf geachtet durch geschicktes Hardware Layout die Programmierung zu vereinfachen. So haben wir die normalen 10 Blöcken pro Zeile auf 8 reduziert, um unser komplettes Spielfeld in einem  Integer-Array (uint8_t board[16]) speichern zu können. Vieles lies sich so recht realisieren:

  • Stein verschieben: Logical Shift Left/Right (board[line] <<= 1)
  • volle Zeilen erkennen: board[line] == 255

Während der letzten Vorlesung bekamen wir die Gelegenheit das Projekt unseren Kommilitionen und Prof. Roßmann vorzustellen.

Sourcecode und Eagle-Dateien der Displayplatine sind in meinem git-Repository.


Eine Antwort zu RWTH uC Tetris
  1. 7. Semester Antworten

    Ein schönes Projekt!
    Prof. Roßmann macht da wirklich eine gute Vorlesung und ist sehr engagiert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Bitte gebe deinen Namen, deine Mailaddresse und einen Kommentar an.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>